Rundenwettkämpfe

3er Rundenwettkampf

Den Endkampf der 2017/18er Rundenwettkämpfe 3er Mannschaften Luftgewehr im Schützenkreisverband Wörpe-Wümme e.V. gewinnt Tonny Jacobse, Schützenverein Adolphsdorf mit 33 Ringen. Zweiter wurde am 26. Januar 2018 Uwe Bannert (SV Heidbeg-Falkenberg) mit 30 vor Sven Müller (Worphausen). Beim traditionellen Endkampf steht die Zusammenkunft im Mittelpunkt.

 

Die vier sportlichen Wettkämpfe streng nach Sportordnung wurden in den Monaten September bis November 2017 ausgetragen. Hier gewann Sven Müller (SV SV Worphausen) vor Bernd Schumacher (Huxfeld) und Markus Pape (SV Heidberg Falkenberg). Bei den Rundenwettkämpfen wird auf Gleichmäßigkeit Wert gelegt: Regelmäßige Teilnahme und Konstanz sind gefordet. Diese Art der Auswertung macht es möglich, dass Spitzensportler nicht unbedingt immer an erster Stelle stehen.

 

In der Saison haben 26 Schützen aus den sechs Lilienthaler und Grasberger Vereinen teilgenommen, die fast vollständig zum Endkampf antraten. Zum Abschluss traf man sich zum gemütlichen Schnitzelessen bei Becker, Frankenburg. Der Start der Rundenwettkämpfe 2018/19 ist am 28. September 2018 auf der Anlage des Schützenverein Wörpedorfs.

                                        2018 01 26 abschluss rwk teilnehmer web

Aktualisiert (Montag, den 29. Januar 2018 um 20:23 Uhr)

 

3er Rundenwettkampf

Vorkämpfe der Rundenwettkämpfe der 3er-Mannschaften mit einer Beteiligung von 26 Schützen beendet

 

Nach vier Vorkämpfen stehen die Sieger fest: Sven Müller (Worphausen) schießt am konstantesten. Nach den Wettkämpfen beträgt die Standardabweichung nur 3,7. Zweiter wurde Bernd Schumacher (Huxfeld / 5,1) und Dritter Markus Pape (Heidberg-Falkenberg / 5,6). Sven hat neben seiner Konstanz auch gut geschossen: Er gewann nach Ringen alle ier Wettkämpfe!

 

Bei drei Teilnahmen teilen sich den vierten Platz Ulrich Lackmann (Lilienthal) und Thomas Horstmann (Huxfeld) mit einer Standardabweichung von 2,9 Ringe.

 

Den dritten Wettkampf in Huxfeld gewann nach Ringen Worphausen mit 1.020 Ringen; den vierten in Heidberg-Falkenberg konnte die Heimmannschaft mit 1.024 knapp für sich entscheiden.

 

Es waren wieder einige neue Schützen dabei: Newcomer des Jahres ist Fabian Uffelmann (Worphausen), der sich am Ende auf 342 Ringe steigern konnte. Beste der Schützenkönige wurde Tonny Jacobse (Adolphsorf), der im letzten Wettkampf mit 330 Ringen Detlef Meyer (Heidberg-Falkenberg) mit 320 Ringen noch besiegte.

 

Eine Besonderheit gab es in Huxfeld nach dem Wettkampf: Karin Schumacher hatte für alle Zwiebelkuchen und Pizza gemacht. Es hat allen sehr gemundet. Ein Schütze aus Wörpedorf - den Namen verschweigen wir - hatte zur Sicherheit sein Fahrrad im Auto. So konnte er in Ruhe zwei Bierchen trinken - dabei hatte er es gar nicht so weit...

 

Beim Abschluss der Vorkämpfe in Heidberg-Falkenberg gab es wieder Bockwurst. Bei gekühlten Getränken wurde auf die Saison zurückgeblickt.

 

Zum Endkampf am 26.1.2018 gibt es schon 23 Meldungen. Start ist um 19 Uhr; Gewehre und Disziplin stellt der Heimverein, also der SV Lilienthal. Bevor es dann am 28. September 2018 in Wörpedorf weitergeht.

 

Insgesamt beteiligten sich 26 Schützen an den RWK 3er. Von 18 bis 66 Jahren. Somit Breitensport in bester Qualität: Für manche verschärftes Training, für manche Aufbau nach Verletzung, für alle Spaß an der der Konzentration, der körperlichen Anstrengung und der anschließenden Geselligkeit.

 

Anbei ein Bild vom ersten Durchgang in Huxfeld sowie die Siegerliste nach dem vierte Wettkampf.


Ergebnisliste


                                         2017 11 03 bild1 klein

Aktualisiert (Montag, den 04. Dezember 2017 um 22:11 Uhr)

 

3er Rundenwettkampf

3er Rundenwettkämpfe Schützen nach Startschwierigkeiten wieder sehr beliebt

 

Am 13.10.2017 fand auf der Schießsportanlage in Adolpsdorf bereits der zweite Wettkampf statt. 20 Schützen und zwei Betreuer (Klaus Donner als "RWK-Maskottchen" und Joachim Kück als Hausherr und "RWK-

Präsident") nahmen teil. Da dieses Mal auch alle Vereine an den Termin gedacht haben ...


Sowohl in der Mannschaftswertung als auch bei den Einzelergebnissen geht es knapp zu: Gewann Heidberg-Falkenberg den ersten Wettkampf mit 1.018 Ringen; schaffte es dieses Mal Huxfeld - mit dem gleichen Ergebnis. In der Einzelwertung haben bisher 5 Schützen eine Standardabweichung von 1,0 bzw. 1,5: Sven Müller (Worphausen), Thomas Horstmann (Huxfeld), Stefan Lauterbach (Heidberg-Falkenberg), Markus Pape (ebenfalls Heidberg-Falkenberg) und Tonny Jacobse (Adolphsdorf). Also Superspannung nach 2 Wettkämpfen.

 

Beide Tagessiege gingen an Sven Müller - beim letzten waren es aber nur noch 3 Ringe Vorsprung. Den höchsten Fortschritt hat Harald Kohlmann (Lilienthal) gemacht. Vom ersten auf den zweiten Wettkampf konnte er sich um 20 Ringe steigern. Noch 5 Starts und er schießt fast 400. Die Siegerehrung nahm Klaus Donner vor. Ohne den dieser Wettkampf nur halb so Lustig gewesen wäre.

 

Es ist Breitensport. D.h. jeder kämpft mit sich und gegen sich. Die Ergebnisse sind zweitrangig. Viel wichtiger ist, etwas sportlich getan zu haben. Ob mit 18 (Dustin Lorenz, Huxfeld) oder im Rentenalter (Joachim Sommer, Worphausen). Und nach dem Sport werden sich in guter Gesellschaft einige Döntjes erzählt. Dazu gab es Bockwurst zu essen und das ein oder andere Kaltgetränk. Unterhopft brauchte niemand nach Hause. Als Besonderheit dieser Rundenwettkämpfe dürfen sogar Schützenkönige und Holländer - insbesondere wenn sie gleichzeitig beides sind - teilnehmen. Niemand wird ausgegrenzt.

 

Schon ein kleiner Ausblick: nächster Wettkampf ist am 3. November in Huxfeld. Und Endkampf ist am 26.1.2018 in Lilienthal. Klaus Donner hat schon angekündigt, dass ab Huxfeld sich bei ihm angemeldet werden darf. Kostenbeitrag 20 € pro Nase.

 

Letztlich zur Sicherheit: 1. Wettkampf Saison 2018/2019 ist am 28. September 2018 in Wörpedorf.

bild 1 erst schiessen    bild 2 dann gespanntes warten        bild 3 weiter warten auf die auswertung


   ----  erst schiessen ----                        ---- dann gespanntes warten ----                       -- weiteres warten auf die Auswertung --   

Aktualisiert (Montag, den 16. Oktober 2017 um 08:46 Uhr)

 

Rundenwettkampf LG Auflage der Damen

Im Wörpe-Wümme Kreis findet alljährlich der Rundenwettkampf der Damen im LG Auflage sowie LG Sandsack statt. Zu Beginn wird der Wettkampf absolviert und danach wird noch in gemütlicher Runde geplaudert bei einer Tasse Tee oder Kaffee.

Nachfolgend die Ergebnisse:

LG Auflage

                                        img007 

LG Sandsack

img008img009

Aktualisiert (Samstag, den 03. Dezember 2016 um 21:16 Uhr)

 

Rundenwettkampf Freihand

Letzter Wettkampf vor Weihnachten mit persönlich guten Ergebnissen abgeschlossen
Bereits 22 Anmeldungen liegen für den Endkampf am 27.1.2016 in Huxfeld vor. Neben dem Schießen erfolgt im Anschluss Siegerehrung und Siegeressen. Nach Abschluss der Vorkämpfe führt Peter Wellbrock (Adolpshsdorf) mit einer Standardabweichung von 4,8 Ringen bei 4 Wettkämpfen. Zweiter ist Jan Behrens (Wörpedorf) vor Wilfried Teckentrup (Worphausen). Bei den Vereinen führt Heidberg-Falkenberg vor Huxfeld und Adolphsdorf.
Während der Vorkämpfe wurden die folgenen besonderen Leistungen gezeigt:
Newcomer des Jahres Kevin Böschen, Worphausen von 279 auf 327 Ringe +48
Best over all Marcel Meyer-Klenke, Huxfeld Schnitt 352,0 Ringe (4 Wettkämpfe)
Höchstes Ergebnis Thomas Horstmann, Huxfeld 379 Ringe
"Größster Streuer" Ralf Kück, Adolphsdorf (Jäger) zwischen 259 und 315 = 56 Ringe
Lustigster "Schütze" Maskottchen Klaus Donner, Lilienthal 0 Ringe, 4 Teilnahmen
Beste Frikadelle Damen vom SV Adolphsdorf
Bester Schützenkönig Andreas Ohlrogge, Wörpedorf 324 Ringe im zweiten Wettkampf
Mannschaft immer Besser SV Huxfeld 1.012 --> 1.071 --> 1.074 --> 1.078 Ringe
Einzel nie schlechter Bernd Schumacher, Huxfeld 320 --> 336 --> 349 --> 349 Ringe
Ältester Schütze Wilfried Teckentrup, Worphausen

Aktualisiert (Sonntag, den 27. November 2016 um 10:29 Uhr)

 
Weitere Beiträge...