Kreiskönigsball 2018

                                           Auszug Wümme - Zeitung vom Montag, den 29. Oktober 2018  


271018 Kreisschützenverband Wörpe-Wümme feiert in Grasberg  20181027 200414


Grasberg. Zum 44. Königsball hat der Kreisschützenverband Wörpe-Wümme am Sonnabend eingeladen. Im großen Saal des Grasberger Hofes an der Speckmannstraße 58 ehrten die Schützen aus Adolphsdorf, Fischerhude, Heidberg-Falkenberg, Huxfeld, Lilienthal, Quelkhorn, Worphausen, Worpswede und Wörpedorf ihre Königshäuser. Als Ehrengäste waren unter anderem der Landtagsabgeordnete Axel Miesner, Grasbergs Bürgermeisterin Marion Schorfmann und Joachim Kück, Vorsitzender des Schützenvereins Adolphsdorf, anwesend, die auch Reden hielten. Um 20 Uhr untermalte der Spielmannzug Lilienthal-Falkenberg den Einzug der Majestäten musikalisch.

Das Verbandskönigshaus setzt sich zusammen aus Verbandskönig Kai Entelmann vom Schützenverein Wörpedorf, Verbandskönigin Anja Geffken vom Schützenverein Worphausen und dem Verbandsjugendkönig Maurice Meyer vom Schützenverein Lilienthal. Die Ehrung der amtierenden Majestäten erfolgte durch die Organisatoren des Königsballs, Dierk Warnken und Wolfgang Aufderheide. Im Anschluss wurden noch insgesamt drei Fässer Bier an die Vereine verlost. Für die weitere musikalische Begleitung des Abends zeichnete DJ Kai verantwortlich, der zunächst zum Ehrentanz für die Könige und Königinnen aufrief.

An der Spitze der Königshäuser der einzelnen Vereine stehen Michael Kück und Mareike Wichels für Adolphsdorf, Jürgen Küsel und Marion Komminick für Fischerhude, Uwe Bannert für Heidberg-Falkenberg, Thomas Horstmann und Heike Garms für Huxfeld, Heinz Rohdenburg und Kirsten Ludewig für Lilienthal, Pascal Drewes und Franziska Warnken für Quelkhorn, Volker Wallrabe und Gunda Lindenstrauß für Worphausen, Damian Twisterling und Christel Schwake für Worpswede sowie Jens Büther und Andrea Rosenbrock für Wörpedorf.

Wolfgang Aufderheide freute sich vor allem über die stets gut funktionierende Freundschaft und Hilfsbereitschaft innerhalb der einzelnen Vereine und zwischen den Vereinen. Der von den neun Vereinen gemeinsam veranstaltete Königsball hat eine lange Tradition, ein Umstand, den die vielen anwesenden Schützen und Gästen gebührend feierten.

                                                              20181027 200758

Aktualisiert (Mittwoch, den 31. Oktober 2018 um 10:38 Uhr)